Digitalmikroskope

3D-Mikroskop Motorisierte Drehbewegung (mit Anzeige)
5.794,95 CHF *
Digital Mikroskop, TV, 10x - 200x (17" TV)
ab 188,70 CHF *
Digitales Autofokus-Mikroskop
2.309,95 CHF *
Digitales Autofokus-Mikroskop (mit Anzeige)
2.364,95 CHF *
Kabelloses Digital Messmikroskop (WiFi)
249,45 CHF *

Digitalmikroskope ? moderne Systeme für präzise Aufgaben

Digitale Mikroskope unterscheiden sich grundlegend von den weit verbreiteten, klassischen analogen Varianten. Bei Digitalmikroskopen erfolgt die Erfassung des Objekts mithilfe eines Bildsensors. Das Ergebnis ist dann auf einem Monitor oder Computer sichtbar. Durch diese Eigenschaften eignen sich die digitalen Mikroskope für besondere Aufgabenbereiche, in denen ein normales Mikroskop nicht mehr ausreicht. Vor allem die Industrie setzt auf Digitalmikroskope. Bei der Qualitätskontrolle und Schadensanalyse liefern die digitalen Mikroskope die benötigte Präzision. Auch Labore und Forschungsinstitute profitieren von den präzisen Bildern und technischen Vorteilen der digitalen Technik.

Technische Eigenschaften von Digitalmikroskopen

Die digitalen Mikroskope bieten viele Eigenschaften, die nur mit dieser Technik möglich sind. Dazu gehört beispielsweise ein Autofokus. Dieser sorgt dafür, dass Objekte unter dem Bildsensor direkt und automatisch scharf gestellt werden. Ein weiterer Vorteil ist der grosse Bereich bei der Vergrösserung. Mit den digitalen Mikroskopen ist eine Vergrösserung zwischen einem Faktor von 1,8x und 200x möglich. Die digitale Technik ermöglicht hierbei das stufenlose Vergrössern, was mit klassischen Mikroskopen ebenfalls nicht möglich ist.

Digitale Mikroskope sind kompatibel mit der IT und lassen sich ganz einfach in die Infrastruktur integrieren. So verfügen die Mikroskope beispielsweise über USB-Schnittstellen oder Ausgänge in HDMI. Dies ermöglicht es beispielsweise, direkt Bilder oder sogar Videos von den Objekten zu erstellen. Die Bilder sind detailreich und scharf, da die digitalen Mikroskope Auflösung von 1920x1080 und 2 Megapixel unterstützen. Auch die Aufnahme von Videos ist in dieser Qualität und mit 60 fps möglich. Die Videos und Bilder lassen sich auch auf externen Datenträgern wie einem USB-Stick speichern, wenn diese direkt mit dem Mikroskop verbunden sind.

Ein weiterer Vorteil der digitalen Technik ist die dazugehörige Software. Dies erlaubt eine präzise und sofortige Auswertung der Messergebnisse. Auf diese Weise ist beispielsweise die Grössenmessung von Objekten möglich. Die Software misst auf Wunsch auch bestimmte geometrische Grössen, wie etwa Winkel oder Radien. Die digitale Messtechnik ermöglicht eine hohe Präzision bei diesen Messungen. Weiterhin ist der direkte Datenexport in eine CAD-Software kein Problem, was im Engineering deutliche Vorteile mit sich bringt. Auf dem gleichen Weg lassen sich die Messergebnisse auch in eine Tabellenkalkulation übertragen.

Digitale Messmikroskope für das mobile Arbeiten

Speziell für mobile Messaufgaben sind die kompakten, kabellosen digitalen Messmikroskope konzipiert. Ein solches kabelloses Digital-Messmikroskop lässt sich via Wi-Fi mit einem Computer verbinden, wo die Daten in Echtzeit in der dazugehörigen Software sichtbar sind. Ebenfalls ist eine Verbindung zu Tablets und Smartphones mit iOS oder Android möglich. Dies gibt besonders viel Freiheit bei der Wahl des Messaufbaus und beim mobilen Arbeiten.

Die kabellosen Digitalmikroskope vergrössern Objekte mit einem Faktor zwischen 10x und 200x. Die Stromversorgung erfolgt über einen internen und wiederaufladbaren Akku. Als Zubehör gibt es Universal-Messstative, mit denen ein professioneller Versuchsaufbau wie an einem Messarbeitsplatz auch unterwegs möglich ist.

3D-Mikroskope für plastische Betrachtung von Objekten

Eine eigene Klasse innerhalb der digitalen Mikroskope bildet das 3D-Mikroskop. Dreidimensionale Objekte lassen sich mit diesen Mikroskopen plastisch betrachten. Dies erlaubt eine räumliche Darstellung von Gegenständen und die Betrachtung von allen Seiten. So offenbaren 3D-Mikroskop Details, die mit der herkömmlichen zweidimensionalen Betrachtungstechnik verborgen bleiben. Mögliche Einsatzbereiche sind beispielsweise die Qualitätskontrolle von elektronischen Bauteilen, Platinen oder Schmuck. Auch für die Bearbeitung dieser und ähnlich kleiner Teile lässt sich ein 3D-Mikroskop verwenden.

Die 3D-Mikroskope bewegen sich mit motorisierten Drehbewegungen. Es gibt eine eigene Steuerung, die ausserdem die Beleuchtung aktiviert. Das Objektiv selbst ist um 360 Grad drehbar. Die räumliche Betrachtung der Objekte wird mithilfe von Spiegeln realisiert. Diese werden verstellt und verändern so den Betrachtungswinkel auf das Objekt. Das System beherrscht den Autofokus. Auch hier stehen hochauflösende Bilder und Videos mit 1080p zur Verfügung, die via USB exportiert oder über die HDMI-Schnittstelle direkt auf einem Monitor angezeigt werden.