HSS-Fräser
Fräswerkzeuge gehören zur Klasse der Zerspanungswerkzeuge und besitzen, abhängig vom Typ, eine oder mehrere Schneidkanten. Ein Fräser arbeitet, im Gegensatz zu einem Bohrer, auch senkrecht oder schräg zur Rotationsachse. Diese Werkzeuge kommen in Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren zum Einsatz. Sie sind somit für die handwerkliche und industrielle Fertigung konzipiert. mehr lesen

HSS-Fräser - präzise Werkzeuge für anspruchsvolle Aufgaben

Zum Sortiment von TOSAG gehören Fräswerkzeuge der unterschiedlichsten Klassen und Grössen. Fräser unterscheiden sich vor allem durch die Form und den Aufgabenbereich. HSS-Fräser sind dazu aus einem speziellen Material gefertigt. Dieses ist besonders hart. Die Abkürzung HSS steht für High Speed Steel, übersetzt Schnellarbeitsstahl.

Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten von HSS-Fräsern

Die HSS-Fräser sind primär für Arbeiten an harten und zähen Materialien konzipiert. Schnellarbeitsstahl ist gut geeignet, um Gusseisen oder Stahl, aber auch mineralische Materialien wie Stein zu bearbeiten. Ein Vorteil der HSS-Fräser ist die Robustheit gegenüber hohen Temperaturen. So behalten HSS-Fräser bei bis zu 600 Grad Celsius ihre Eigenschaften, wohingegen reguläre Fräser aus Werkzeugstahl nur für Temperaturen von bis zu 200 Grad Celsius ausgelegt sind. Dies erlaubt es, die HSS-Fräser kontinuierlich in Werkzeugmaschinen einzusetzen und mit deutlich höheren Schnittgeschwindigkeiten zu arbeiten.

Darüber hinaus sind die HSS-Fräser in unterschiedliche Klassen eingeordnet. Anhand dieser lässt sich das spezifische Einsatzgebiet der Fräser kategorisieren. So sind die HSS-CO5-Fräser und HSS-CO8-Fräser aus einer Kobalt-Legierung gefertigt. Diese ist besonders hart, sodass solche HSS-Fräser für die Bearbeitung von Edelstahl, gehärtetem Metall mit mehr als 900 N/mm² oder auch Kupfer-Zink-Legierungen geeignet sind.

Bei einigen Modellen lässt sich als Alternative eine Beschichtung aus Titanaluminiumnitrid (TiAIN) wählen. Diese Fräser zeichnen sich durch eine noch höhere Verschleissfestigkeit und Hitzebeständigkeit aus. Aus diesem Grund haben TiAIN-Fräswerkzeuge gesteigerte Standzeiten im Vergleich zu anderen Werkzeugen.

Weiterhin gibt es HSS-Fräser vom Typ W, HR oder NR. Diese Typenklasse grenzt den Einsatzbereich für die jeweiligen Fräswerkzeuge weiter ein. Durch die Legierung, Beschichtung oder Form sind diese Fräswerkzeuge jeweils auf bestimmte Anwendungen angepasst. Fräser vom Typ W sind beispielsweise für weiche, zähe und spannende Materialien gedacht. Sie kommen bei der Bearbeitung von Aluminium, Kupfer und Leichtmetallen, aber auch bei Holz oder Kunststoff zum Einsatz.

Unterschiedliche Formen von Fräswerkzeugen

Innerhalb der HSS-Fräser gibt es viele verschiedene Ausführungen, die jeweils für ganz unterschiedliche Aufgaben konzipiert sind. TOSAG bietet eine breite Auswahl an den HSS-Fräswerkzeugen, sodass Industrie und Handwerk jeweils die passenden Werkzeuge für den eigenen Bereich finden.

Die Schaftfräser vom Typ HR und NR unterscheiden sich beispielsweise in der Schruppverzahnung. Während die Fräser vom Typ NR eine grobe Schruppverzahnung aufweisen, besitzen die HR-Fräsen eine feine Schruppverzahnung.

Bei der Bearbeitungstechnik wird zwischen Schrupp- und Schlichtfräsern unterschieden. Die Schlichtfräser verfügen über Schneiden und Spanflächen ohne Profilierung. Sie arbeiten meist mit niedriger Vorschubgeschwindigkeit und gleichzeitig hoher Drehzahl. Die erzeugten Fräsoberflächen sind somit besonders glatt. Aus diesem Grund verfügen die Schlichtfräser auch über sehr scharfe Schneiden. Mit Schlichtfräsern ist das Gleichlauffräsen mit CNC-Maschinen möglich.

Die T-Nutenfräser sind speziell für die Anfertigung von T-Nuten konzipiert. Dabei wird die Unterseite einer vorgefrästen Nut mit dem T-Nutenfräser erweitert. Die Winkelfräser arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip. Diese erstellen Führungen, wie sie im Werkzeug- oder Maschinenbau benötigt werden. Es gibt die Winkelfräser in einem Bereich mit Winkeln von 45 bis 85 Grad.

Mit einem Schlitzfräser werden Aufnahmen für Scheibenfedernuten erstellt. Auch die Schlitzfräser gibt es bei TOSAG in einer breiten Variation, wobei diese sich sowohl in der Breite als auch dem Durchmesser unterscheiden. So können mit den Schlitzfräsern unterschiedlichste Aussparungen für Scheibenfedernuten erstellt werden.

Die Schaftfräser mit Kugelkopf besitzen einen abgerundeten Kopf. Somit sind auch die mit dem Kugelkopf erzeugten Fräsoberflächen abgerundet. Der Kugelkopf kommt bei Schruppaufgaben im Werkzeug- und Formenbau zum Einsatz. Hierbei werden Flächen oder Innenradien erstellt oder der Fräser mit Kugelkopf wird zum Eintauchen benutzt.

Die Radialfräser bilden eine Klasse für sich. Sie gehören nicht zur Kategorie der Schaftfräser, wie die vorherigen Fräswerkzeuge. Diese Fräser besitzen eine konkave Schneidenform und erstellen Übergängen und Radien an Kanten oder Nuten. Auch bei den Radialfräsern gibt es eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Durchmessern und Radien bei TOSAG.