INSIZE Messschieber

 

Professionelle Messschieber von INSIZE für alle Einsatzzwecke


Messschieber, die auch als Schieblehre oder Kaliber bekannt sind, gehören zu den Längenmessgeräten. Es gibt verschiedene Bauformen und Varianten, die jeweils für bestimmte Aufgaben prädestiniert sind. Zu den Vorteilen der Messschieber gehören die Genauigkeit, Robustheit und die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Messschieber werden in vielen Branchen benötigt. Monteure setzen die Werkzeuge ebenso ein wie produzierende Unternehmen bei der Kontrolle der Qualität oder holzverarbeitende Betriebe wie Schreiner oder Drechsler.

Im Sortiment von INSIZE finden Sie eine grosse Auswahl an verschiedenen Messschiebern. Mit diesen Werkzeugen werden beispielsweise Aussendurchmesser, Innennuten, Spaltbreiten, Zahnräder oder auch Crimphöhen gemessen. Profitieren Sie von der Erfahrung von INSIZE und bestellen Sie Messwerkzeuge vom Profi. Als 3. grösster Hersteller von Messtechnik erhalten Sie hohe Qualität, die im Alltag zuverlässig und präzise alle Aufgaben meistert.

Die verschiedenen Varianten von Messschiebern

Der klassische Messschieber besitzt Messschenkel, mit denen der Abstand zwischen zwei Punkten gemessen wird. Vor allem kleine und mittelgrosse Objekte werden mit diesem Werkzeug gemessen. In der Regel besitzen die Messschieber zwei Messschenkel. Zunächst einen Satz Aussenmessschenkel, mit denen der Aussendurchmesser beziehungsweise der Abstand zwischen zwei Punkten gemessen wird. Hinzu kommen die Innenmessschenkel. Diese können in ein Rohr oder ein ähnliches Objekt eingeführt werden und messen dann den Innendurchmesser. Diese Messschieber sind für Messbereiche bis zu 2500 mm ausgelegt.

Weiterhin unterscheiden sich die Messschieber in der Länge und Form der Schenkel. Diese entscheiden massgeblich, welche Gegenstände mit dem Werkzeug vermessen werden können. Grosse, runde Objekte mit dementsprechendem Durchmesser benötigen einen Messschieber mit langen Messschenkeln. Kleine Objekte lassen sich hingegen mit kompakteren Werkzeugen deutlich besser bearbeiten. Die Länge der Schenkel liegt üblicherweise zwischen 30 und 150 mm. Neben einfachen, geraden Schenkeln gibt es auch zahlreiche Sonderformen. Messschieber mit Prismenschenkeln etwa sind für ungeradzahlig genutete Werkstücke gedacht. So können Zapfen oder Zahnräder bequem vermessen werden.

Die Einbaumessschieber funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Sie sind jedoch für die Installation an Werkzeugmaschinen gedacht und haben einen maximalen Messbereich von bis zu 1000 mm. Mit diesen Werkzeugen werden horizontale oder vertikale Messungen vorgenommen. Sie können beispielsweise an Dreh- oder Fräsmaschinen montiert werden, um die Positionierung von Werkstücken zu erleichtern oder Verfahrwege zu messen.

Für viele Branchen und Aufgaben gibt es ebenfalls sehr spezielle Messschieber. Beispielsweise die Uhren-Messschieber. Hierbei handelt es sich um besonders feine Werkzeuge, die für kleine Messungen ausgelegt sind. So verfügen die Geräte über Messbereiche bis 150 oder 300 mm. Für Feinmechaniker oder Goldschmiede gibt es noch kleinere Messschieber. Schieblehren für Schmuck etwa sind für Messungen zwischen 0,1 und 25 mm gedacht. In diesem Bereich arbeiten die Werkzeuge besonders präzise, da die Messgenauigkeit bei bis zu 0,02 mm liegt.

Tiefenmessschieber stellen eine weitere besondere Form der Messschieber dar. Sie messen mithilfe eines dünnen Messfühlers die Tiefe an einem bestimmten Punkt in Relation zur Umgebungshöhe. Die Tiefenmessschieber sind beispielsweise für Bohrlöcher oder Innennuten gedacht. Die verschiedenen Modelle von Tiefenmessschiebern sind für Messbereiche zwischen 25 und 1000 mm ausgelegt.

Analoge oder digitale Messschieber

Bei den Messschiebern gibt es zwei Technologien, die in der Praxis unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Die traditionellen Messschieber besitzen einen Nonius, also eine Skala, auf der die gemessenen Werte abgelesen werden. Darüber hinaus sind mittlerweile Messschieber mit digitaler Anzeige weit verbreitet. Hier werden alle gemessenen Werte auf einem Display angezeigt, was das Ablesen erleichtert. Die Funktionsweise beim Messen bleibt hingegen gleich, da die Messschenkel weiterhin mechanisch bewegt werden. Der Vorteil der analogen Schieber liegt in der Robustheit. Diese Werkzeuge sind automatisch wasserfest, da es keine empfindliche Technik gibt. Es existieren jedoch auch digitale Lehren, die nach IP 67 oder anderen Normen wasserfest und vor Staub geschützt sind. Hier zeigen sich erneut Vorteile von qualitativ hochwertigen Messschiebern der Marke INSIZE. Digitale Werkzeuge sind in der Regel nicht wasserdicht und können somit unter widrigen Umgebungsbedingungen nicht eingesetzt werden. Mit den wasserfesten Messschiebern von INSIZE muss in diesen Szenarien nicht auf die Vorteile der digitalen Technik verzichtet werden.

Die analogen Messschieber sind ebenfalls jederzeit und überall einsatzbereit. Die digitalen Modelle benötigen eine Stromquelle, wobei kleine Knopfzellen ebenfalls dafür sorgen, dass die Werkzeuge mobil einsatzfähig sind. Viele digitale Messschieber von INSIZE besitzen einen Datenausgang. Diese Schnittstelle ermöglicht mithilfe von optional erhältlichem Zubehör eine direkte Verbindung zu einem Computer. Es gibt Kabel mit unterschiedlichen Schnittstellen und WLAN-Module, sodass verschiedene Möglichkeiten bestehen, eine Verbindung aufzubauen. Über die Datenschnittstelle können die ausgelesenen Werte direkt in ein Computersystem übertragen und dort weiterverwendet werden.

Präzise Messungen und Optionen bei Messaufgaben

Die grössten Unterschiede zwischen Messschiebern zeigen sich bei der Genauigkeit. Günstige Werkzeuge weisen bei Messungen oftmals Abweichungen von einem halben Millimeter und mehr auf. Was bei einigen Vorgängen oder im Hobbybereich eventuell tolerierbar, im professionellen Umfeld jedoch nicht akzeptabel ist. Aus diesem Grund sind die Messschieber im Sortiment von INSIZE auf sehr präzise Messungen ausgelegt. Durch die hohe Verarbeitungsqualität und strenge Kontrollen können Messgenauigkeiten von bis zu +/- 0,02 mm erzielt werden. Somit sind die Messschieber von INSIZE eine gute Wahl, wenn besonders exakte Messdaten benötigt werden. Präzise Messschieber sind beispielsweise in der Lage, die Stärke eines Furniers schnell zu erkennen oder einen Standard genau zu identifizieren.

Wichtig bei Messarbeiten ist auch die leichte Ablesbarkeit der Werte. Aus diesem Grund liegt die Auflösung der digitalen Displays bei 0,01 mm. Ausserdem ist es bei den Messschiebern mit Display möglich, auf Knopfdruck zwischen mm und inch umzuschalten. Somit können mit einem Werkzeug problemlos Messungen in beiden Standards durchgeführt werden. Weiterhin bietet die digitale Technik die Möglichkeit, mit voreingestellten Messwerten zu arbeiten, absolute oder inkrementelle Messungen vorzunehmen oder die aktuelle Messung auf null zu setzen. Auf diese Weise sind Serienmessungen und andere komplexe Messaufgaben ohne zusätzliches Zubehör möglich.

Mit Zubehör die Einsatzmöglichkeiten erweitern

Für die Messschieber von INSIZE ist eine breite Palette an Zubehör verfügbar. Dies erweitert die Funktionalität der Messwerkzeuge erheblich und erlaubt eine Individualisierung der Anwendungsbereiche. Zum Zubehör gehören beispielsweise austauschbare Messeinsätze. Es gibt beispielsweise runde, kugelförmige, konische, flache sowie teller- oder buchsenförmige Einsätze. Mithilfe von Zusatzbacken, die an den Messschenkeln montiert werden, ist diese individuelle Ausstattung problemlos realisierbar. Auf diese Weise ist es möglich, die Messschenkel mit ganz individuellen Messspitzen auszustatten. So können auch an sehr speziellen Objekten exakt die Messungen durchgeführt werden, die erforderlich sind. Diese Option ist ein weiteres Qualitätsmerkmal eines hochwertigen Werkzeugs.

Qualitativ hochwertige Messschieber von INSIZE

Werkzeuge, besonders jene, die für Messaufgaben gedacht sind, müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Hierbei geht es vor allem um Fragen der Qualität. Messschieber von INSIZE sind mit Hinblick auf hohe Anforderungen konzipiert. INSIZE ist 3. grösster Hersteller im Bereich der Messtechnik und verfügt über dementsprechend umfangreiche Erfahrung in der Fertigung von Werkzeugen. Die Zielgruppe sind vor allem professionelle, gewerbliche und industrielle Anwender, die bei Messungen hohe Anforderungen an die Präzision stellen.

Bei Messschiebern stehen die Präzision sowie die Robustheit im Mittelpunkt. Die Güte der Messwerkzeuge lässt sich mit einem einfachen Test leicht feststellen. So werden die Messschenkel komplett geschlossen und dann geprüft, ob ein Lichtspalt zu sehen ist, wenn das Werkzeug vor eine Lichtquelle gehalten wird. Ist kein Lichtspalt zu sehen, bedeutet dies, dass die Messschenkel kein Licht durchlassen und somit vollkommen eben aufliegen. Diese Präzision bei der Fertigung garantiert eine hohe Genauigkeit, da Abweichungen bei der Messung verhindert werden. Günstigere Werkzeuge können hier Schwankungen aufweisen. Somit kann es vorkommen, dass ein und dasselbe Werkzeug unterschiedliche Messdaten auswirft, abhängig davon, an welcher Stelle sich das Objekt zwischen den Messschenkeln befindet. Geht es um hohe Präzision und exakte Messdaten sind solche Abweichungen natürlich nicht akzeptabel.

In der Praxis ist auch die Handhabung des Werkzeugs entscheidend. Die Messschieber von INSIZE sind präzise gefertigt, sodass die Schenkel leichtgängig sind und nicht haken. Verschiedene Modelle verfügen zusätzlich über eine Feineinstellung. Über diese Daumenrolle ist eine langsame Annäherung an das Objekt beziehungsweise eine sehr feine Justierung der Messschenkel möglich.


Weiterhin entscheidend ist das Material der Messschieber. Die Werkzeuge von INSIZE sind grösstenteils aus Edelstahl gefertigt. Edelstahl garantiert, dass das Werkzeug beständig, rostfrei und lange haltbar ist. Einige Modelle sind aus Kunststoff oder Keramik gefertigt. Für spezielle Anwendungen werden diese Messschieber benötigt und bieten spezielle Eigenschaften. So sind keramikbestückte Messflächen nicht magnetisch, nicht leitfähig und gleichzeitig vollkommen abriebfest.