Innenmessschrauben / Innenmessgeräte

Innenmessgeräte sind in der Feinmechanik unentbehrlich

Jeder, der in Bereichen arbeitet, in denen es um genaue Innenmessungen geht, benötigt unbedingt ein Innenmessgerät. Diese Geräte stehen in zahlreichen Varianten zur Wahl. Neben einer klassischen Innenmessschraube gibt es auch ein Zweipunktmessgerät oder ein Dreipunktmessgerät. Zudem gibt es diese Geräte sowohl mit analogen als auch mit digitalen Anzeigen. Welches Messgerät infrage kommt, hängt natürlich immer davon ab, welche Arten von Innenmessungen durchgeführt werden.

Die klassische Innenmessschraube

Mit einem solchen Messgerät ist es einfach, Innendurchmesser oder auch die Innenmaße von Nuten zu ermitteln. In der Regel sind die Messflächen besonders gehärtet, um einen Abrieb zu verringern oder gar ganz zu vermeiden. Schon ein minimaler Abrieb würde das Messergebnis verfälschen.
Die drehbaren Spindeln sind zumeist mit Rutschkupplungen versehen. Das ist sehr sinnvoll, weil sonst keine präzisen Messungen mehr möglich wären. Die Messbereiche der Innenmessschraube liegen bei weniger als Hundertstel Millimetern. Es gibt allerdings zahlreiche unterschiedliche Ausführungen. Einige dieser Messgeräte können in Bereichen eingesetzt werden, die bis zu 5000 Millimeter oder noch größer sind. Für deutlich kleinere Werkstücke sind auch Innenmessschrauben verfügbar, die einen Messbereich von bis zu 25 Millimetern abdecken.
Eine hochwertige Innenmessschraube kann also für jeden möglichen Einsatzzweck genutzt werden. In vielen Betrieben sind komplette Sätze zu finden, mit denen unterschiedlich große Werkstücke mit höchster Präzision ausgemessen werden können.

Ein Zweipunktmessgerät oder ein Dreipunktmessgerät

Ein Zweipunktmessgerät dient in erster Linie dazu, exakte Innenmaße zu ermitteln. Das müssen nicht nur Durchmesser sein, sondern es kann sich um Innenmaße unterschiedlichster Werkstücke handeln. Neben Bohrungen lassen sich damit auch Fräsarbeiten genau kontrollieren. In vielen Bereichen der Mechanik kommt es auf eine hohe Passgenauigkeit an. Daher sind präzise Messinstrumente sehr wichtig.
Einen noch größeren Einsatzbereich bieten die Dreipunktmessgeräte. Mit diesen lassen sich neben den üblichen Innenmessungen auch Tiefenmessungen durchführen. Auch diese Geräte gibt es mit einer Genauigkeit von bis zu 0,001 Millimetern. Zudem stehen sie für unterschiedlich große Werkstücke zur Verfügung. Für alle Bereiche der Feinmechanik ist sowohl ein Zweipunktmessgerät als auch ein Dreipunktmessgerät verfügbar.

Nützliches Zubehör für alle Innenmessgeräte

Der Einsatzbereich sämtlicher Messgeräte dieser Art lässt sich durch die Verwendung von Zubehör noch weiter erhöhen. Neben unterschiedlich großen Messbolzen stehen unter anderem auch Gewindemesseinsätze oder spezielle Verlängerungen zur Verfügung. Das Angebot an nützlichem Zubehör sowie an Erweiterungen ist sehr umfangreich. 

Besonders wichtig ist immer, dass ein präzises Innenmessgerät auch über Jahre hinweg zuverlässig funktioniert. Bei einer häufigen Nutzung lässt sich an den mechanischen Komponenten niemals der Verschleiß vollständig vermeiden. Doch das ist überhaupt kein Problem. Mit den entsprechenden Kalibriergeräten und Einstellvorrichtungen lässt sich der Verschleiß immer wieder ausgleichen. Das ist auch der Grund, weshalb qualitativ hochwertige Messgeräte über Jahrzehnte hinweg zuverlässig ihren Dienst verrichten.